Deutscher Honig
 Nach oben Bestellung

 

Nach oben
Frühlingsblüten
Rapshonig
Löwenzahnhonig
Waldblüten
Lindenblütenhonig
Kastanienhonig D
Heidehonig
Kornblumenhonig
Sommerblüte
Waldhonig
Weißtanne
Wildblüten
Robinie

Hier können Sie ein Bestellformular öffnen das Sie als Preisliste oder Als Fax-Bestellung verwenden können.

Preisliste
als pdf Datei

   
Anfahrtskarte

 

 

Deutscher Honig nach den Gütemerkmalen des Deutschen Imkerbundes

Dieser entspricht den Gütemerkmalen des Deutschen Imkerbundes.
Wir füllen den Honig jedoch im neutralen Glas ab.
Beachten sie bitte unsere unterschiedlichen Glasgrößen. 250g, 500g
Lieferung ab 50.-€ Deutschlandweit frei Haus

Frühlingsblütenhonig aus Thüringen

Honig ist so abwechslungsreich und lebendig, wie die Landschaft, in der die Bienen fliegen. Im Frühling liegen Wiesen und Weiden, im Flugbereich unserer Bienen, so entsteht ein Frühlingsblütenhonig mit markantem Löwenzahnaroma. Ganz in der Nähe befinden sich Schlehenhecken und Streuobstgärten, so findet sich ein feines marzipanartiges Steinobstaroma im geernteten Honig wieder. 

 

Löwenzahnhonig aus Deutschland Ausverkauft

Der Löwenzahnhonig ein würziger, aromatischer und cremiger Honig. Er ist eine seltene Honig Spezialität, die nur auf weiten Wiesenmatten im Allgäu oder dem ostfriesischen Flachland geerntet werden kann.

 

Rapshonig

Raps ist eine altgermanische Kulturpflanze, die viel Nektar und Pollen spendet und als Honigtrachtpflanze hervorragend geeignet ist. Der Raps bildet die Haupttrachtquelle der deutschen Imkerei. Im Frühling verwandeln die Bienen den reichlich fließenden Nektar der goldgelb blühenden Rapsfelder in einen sehr traubenzuckerreichen Honig. Er ist von besonders charakteristischem, blumig-mildem Aroma.

Sommerblütenhonig aus Thüringen

Der aromareiche  Blütenhonig zeugt von einer erstklassigen Qualität. Hier schmeckt man die Sonnenkraft aus den süßen Nektartröpfchen, die den Bienen zur Honigerzeugung dienen. Er besitzt ein abgerundetes Honigaroma und ist ein traumhafter Genuss für die ganze Familie. Man kann ihn auch wunderbar zum Süßen von Speisen und Getränken oder auch zum Backen einsetzen. 

Wald & Blütenhonig aus Thüringen

In den ausgedehnten Wäldern am Saaletal, der Bleilochtalsperre zwischen Saaldorf und Saalburg sammeln unsere Bienen den Honigtau der Blätter und auch Blütennektar von Himbeeren, Brombeeren und Linden, entsteht ein würziger Waldhonig mit einer feinen, fruchtigen Nuance. 

Ernteregion: Saaldorf Thüringen

Lindenblütenhonig aus Deutschland 

Ein frischer, zum tiefen Einatmen einladender Sommerduft liegt im Wald, wenn die Bienen hoch in den Gipfeln der mächtigen Lindenbäume summen. Ätherische Öle sind es, die dem Nektar der Lindenblüten sein typisches Minze Aroma und seine bekannte Heilwirkung verleihen. Die gelben, hängenden Blütensträußchen der Linden duften und honigen an Sommerabenden weit über den Sonnenuntergang hinaus. Sie werden noch am Abend von den Bienen besucht. Um diese Honigsorte ernten zu können, bedarf es ausgedehnter Lindenwälder, die dem Honig sein besonders, an Minze erinnerndes Aroma verleihen.; Dieser Honig stammt aus Deutschland. - aus ökologischer Erzeugung; - hellgelb, fein-cremig; - intensiver Duft, sein Aroma erinnert an Minze; - beliebt zu hellem Brot, zum Süßen von Tee oder für süß-saure Marinaden

Akazienhonig aus Deutschland

Knorrige Bäume schmücken sich Ende Mai mit weißen duftenden Blütentrauben. Die Akazie, die auch "Scheinakazie" und botanisch richtig Robinie heißt, ist ein wunderschöner Trachtbaum und spendet den Bienen einen hellen, lieblichen Nektar, der von Natur aus sehr lange flüssig bleibt. (Mark Brandenburg)

Er hat einen zarten, leichten Blütenduft. Im Geschmack ist er mild und angenehm, besonders bei Kindern beliebt. Er kristallisiert in reiner Form kaum lässt sich daher gut in Getränken verrühren. Besonderheit ist, wenn dieser in reiner Form gewonnen, lange flüssig bleiben kann. Ursache ist ein höherer Anteil an Fruchtzucker. Für Diabetiker geeignet

Waldhonig
entsteht nicht aus Blütennektar, sondern aus den Ausscheidungen gewisser Blattlausarten. Die Blattläuse saugen den Saft von Tanne, Fichte oder anderen Baumarten und verdauen den Saft nur unvollständig. Den süßen Rest scheiden die Blattläuse aus. Die Ausscheidungen bilden in guten Waldhonigjahren für das geübte Auge gut sichtbare Tropfen auf den Nadeln. Diese süßen Tropfen werden von den Waldameisen, Bienen und auch Wespen eingesammelt. Auf Grund seinen Herkunft vom Pflanzensaft hat der Waldhonig seine dunkle Farbe und das malzartige Aroma.
Weißtannenhonighonig

Ein erlesener Honigtau-Honig, die Spezialität aus dem Schwarzwald, würziges, köstliches Aroma, hoher Fructose-Gehalt, daher bleibt er lange flüssig. Echter deutscher Imkerhonig von seiner köstlichsten Seite: würzig und besonders aromatisch ist der Weißtannenhonig eine seltene Spezialität, denn die Weißtanne honigt nicht jedes Jahr. Der Duft frischer Tannennadeln und die dunkle, fast schwarzer Farbe machen diese Spezialität bei Kennern zu einer der begehrtesten Honigsorten.

Heidehonig 

Von allen Honigen besitzt Heidehonig das stärkste Aroma. Er ist ein hervorragender Brotaufstrich und läuft aufgrund seiner zähen Konsistenz (geleeartig) nicht vom Brot. Heidehonig ist bräunlich und nicht durchscheinend. 

 

Kastanienhonig aus Deutschland

In abgelegenen Edelkastanien-wäldern geerntet, verdankt er seine arttypische Note und den feinherben Geschmack dem Zusammenspiel aus dem Nektar duftender Edelkastanienblüten und dem Honigtau der Blätter.
- herb würzig, leicht bitter im Aroma

 
 
Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: imkerei@a-kessel.de 
Copyright © 2007 imkerei-kessel.de
Stand: 26. Januar 2015